Aufstellungen in der Einzelsitzung / Brettaufstellung
 
 
Systemische Aufstellungen in der Gruppe ist die bekannteste Form von Aufstellungen und hat viele Vorteile, insbesondere dass Menschen in den Stellvertreter-Rollen stehen und präzise, neutrale Aussagen über Befindlichkeit und Beziehungen machen können. Eine Aufstelllung in der Gruppe ist jedoch bei weitem nicht die häufigste Form des "Familienstellens" und auch nicht Jedermann's Sache.
 
Es gibt Personen, die möchten lieber zuerst im persönlichen Gespräch sich mit ihrem belastenden Thema und dem Wunsch nach einer Lösung auseinandersetzen und den geschützten Rahmen einer offenen Gruppe vorziehen. Es ist dann auch viel und genügend Zeit, sich in Ruhe mit Ihrem Anliegen und den Zusammenhängen auseinander zu setzen.

Insbesondere bei sensiblen Themen (Trauma, Missbrauch, schwere Belastungen, usw.) empfiehlt sich eine Systemische Aufstellung / Beratung in der Einzelsitzung.
 
Mit einer Aufstellung auf dem Brett oder mittels
sogenannten Bodenankern lassen sich gute Lösungen
finden.

Die Themen sind auch hier nahezu unbegrenzt:
Gesundheit, psychische Belastungen, Beziehungen,
Geld, Entscheidungen, Arbeitssituationen und -prozesse,
Mitarbeiterführung, usw.

   
Wir haben 10 Jahre Erfahrung in der (Familien-)Aufstellungsarbeit, sowohl in der Gruppe wie auch in der Einzelberatung und können Sie deshalb gut beraten, wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, ob eine Aufstellung in der Einzelsitzung oder in der Gruppe für Sie die bessere Wahl ist.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme