Zur Essenz meines Lebens und Wirkens

Seelenlehre nach Michael und die eigene Landkarte der Seele erfahren

Fragen und Antworten & persönliches von André

- Einführung von Shepherd Hoodwin
- Gesammelte Fragen zu Michael und der Essenzmatrix / Michael Chart
- Fragen zum Seminar
- Persönliches von André


(Diese Seite wird laufend ergänzt, komme also gelegentlich wieder auf einen Besuch vorbei)
 

Kurzeinführung von Shepherd Hoodwin
(Übersetzung mit Ergänzungen durch André Hintermann)

Wer ist Michael?

Michael ist ein Lehrer auf der kausalen Ebene. Diese ist eine intellektuelle Dimension, welche direkt über der Astralebene (der emotionalen Dimension) angesiedelt ist. Zwischen unseren physischen Leben, also zwischen dem Tod im vergangenen und dem Aufbruch ins nächste Leben hält sich unsere Seele auf der Astralebene auf.

Michael ist eine Entität (Gruppe), welche aus 1050 Seelen besteht. Alle haben ihre einzelnen Inkarnationszyklen auf der physischen Ebene (also hier auf der Erde) abgeschlossen. Sie arbeiten zusammen und vermitteln die Michael Seelenlehre. Michael ist also eine Gruppe und keine Einzelperson oder Einzelseele. Man könnte durchaus auch in der Mehrzahl von ihnen sprechen – den Michaels. Der Einfachheit halber verwenden wir hier die Einzahl.

Michael kommuniziert über eine althergebrachte Methode, dem sogenannten Channeling. Dabei spricht ein nicht inkarniertes Individuum (oder Gruppe, wie im Fall von Michael) durch einen Menschen, der sich dafür zur Verfügung gestellt. Manchmal spricht man auch von einem Medium.
 

Was sind die Michael Teachings?

Die Michael Teachings ist die Seelenlehre nach Michael. Michael bringt uns bei, dass wir ewige Wesen sind, welche dem Tao (ungefähr 'dem grossen Ganzen') entspringen und nach einer langen Reise wieder dorthin zurückkehren. Auf dieser abenteuerlichen Reise wachsen und reifen wir als Menschen durch Erfahrungen, die wir machen, durch Erforschung unseres Seins und durch Kreativität. Auf jedem Schritt treffen wir Entscheidungen, die unsere Erfahrung erweitern.

Wenn die Seele entscheidet, sich auf den Weg zu machen und eine lange Reihe von Leben auf einem Planeten zu erfahren, wählt sie dafür eine von sieben archetypischen Rollen: Helfer, Priester, Künstler, Weiser, Krieger, König oder Gelehrter. Sie bildet auch Beziehungen auf seelischer Ebene, zB. mit einem Essenz-Zwilling und Aufgabenbegleiter.

Ebenso nimmt die Seele ihren/unseren Platz in höheren Einheiten der Zusammengehörigkeit ein, wie zum Beispiel der Seelenfamilie und weiter in der Seelensippe.

Wenn wir ein neues individuelles Leben (Inkarnation) planen, treffen wir jedes Mal eine neue Wahl von zusätzlichen Möglichkeiten, Michael nennt diese „Overleaves“. Diese formen unsere Persönlichkeitsmerkmale und ermöglichen es uns, besondere Erfahrungen und Entwicklungen zu machen.

Genau wie bei den Seelenrollen, gibt es sieben verschiedene Entwicklungsziele, sieben Wege des Erreichens, sieben Angstmuster, etc. Auch wenn die Michael-Seelenlehre sich mit dem grossen Ganzen auseinandersetzt, ist sie ganz konkret und habt eine grosse Relevanz für unser tägliches Leben. Personen, die sich damit auseinandersetzen, finden dass die Erkenntnisse, die sie daraus gewinnen, für ihr Leben einen grossen Nutzen darstellen und befreiend sind.

Die Michael Seelenlehre hilft uns nicht nur zu verstehen, deshalb Dinge und Ereignisse so sind und wirken, und weshalb wir "so sind", sondern wie wir mit ihnen umgehen und konkret damit arbeiten, sie bewusst bewältigen können. Das führt zu einer grösseren Selbstakzeptanz und Selbstliebe. Damit können wir auch andere besser akzeptieren und lieben und wir nähern uns Agape, der bedingungslosen Liebe – gemäss Michael dem höchsten Ziel des Menschen.

 

zurück zur Seminar-Seite

 

Gesammelte Fragen zu Michael und der Essenzmatrix
(André Hintermann)

Was ist eine Essenzmatrix?

Es ist eine Art Seelenlandkarte mit einer Struktur von Aspekten und Qualitäten, welche die Seele Dir persönlich für das jetzige Leben zur Verfügung stellt, respektive als Entwicklung und Bewusstsein anstrebt. Jeder Aspekt bietet durch persönliche Reflektion und Auseinandersetzung einen Bewusstwerdungs- und Entwicklungsprozess.

Du kannst es auch betrachten wie ein Persönlichkeitsprofil (zB. MBTI, inSights, etc.) oder wie Deine astrologische Konstellation oder Dein Enneagramm.

Es sind auch Qualitäten enthalten, die über alle Leben im Inkarnationszyklus unveränderlich sind. Eine Essenzmatrix wird auch Michael Chart genannt.

Die Essenzmatrix/Michael Chart ist bildet also den Inhalt und die Struktur der Michael-Seelenlehre ab.

 

Welche Information ist in meinem Michael-Chart alles enthalten?

Der Michael-Chart von Shepherd Hoodwin umfasst rund 20 verschiedene Informationen:

Seelenessenz-Ebene
Informationen zu Deiner Seelenrolle
Welche Rollen haben Dein Essenz-Zwilling und dein Aufgaben-Begleiter?
Wie wirken diese auf Dich
Angaben zur Seelenausschüttung, Einbettung und Seelengruppe
Zugehörigkeit zur Seelenfamilie und des Seelenclans
Ausrichtung auf die drei energetischen Dimensionen
Verhältnis weibliche/männliche Energie
Energiefrequenz
Vorangegangene grosse Zyklen

Ebene der Persönlichkeitsmerkmale ("Overleaves")
Bedürfnisausrichtung
Lebensquadrant
Lebensziel
Mentalität
Modus
Zentrierung (Reaktionsmuster)
Haupthindernis (Hauptängste)
Körpertyp
Seelenalter
Seelenentwicklungsstufe (1-7)


 

Was heisst "Entität"?

Im Kontext der Seelenlehre verwende ich diesen Begriff als "Übergeordnete grössere Gruppe (oder Einheit)". Michael meint mit "Entity" eine Seelenfamilie.


Hat Michael etwas mit dem Erzengel Michael zu tun?

Nein. Michael und der Erzengel Michael sind zwei unterschiedliche Dinge.
 

Weshalb heisst Michael eigentlich so?

Entitäten auf der kausalen Ebene bestehen aus einer Vielzahl von Seelen, die ihren Inkarnationszyklus komplett abgeschlossen haben. Um einen für Menschen zugänglichen Namen zu haben, hat diese Gruppe entschieden, sich nach dem letzten Menschen zu benennen, der seine Inkarnationsreise abgeschlossen hat - und diese Person war im letzten Leben ein Mann namens Michael. Es ist für die Menschen einfacher, sich auf einen Namen auszurichten. Andere Entitäten auf der kausalen Ebene heissen zB. Quelle, Roberts, Saint Germain.

Der erstmals dokumentierte Zugang zu Michael wurde im Oktober 1970 dokumentiert, als eine Gruppe von an spirituellen Fragen interessierter Menschen ein Gruppenchanneling machte.

In den 80er-Jahren hatte Varda Hasselmann ("Archetypen der Seele®") auf ihrer Suche Kontakt zu einer Entität, von welcher sie ursprünglich dachte, dass es sich um Michael handelte. Diese jedoch teilte mit, dass sie eine andere, eng verbundene Entität sei und sich Quelle nannte. Michael und die Quelle stehen zueinander wie Cousins in einer Familie und befinden sich beide auf der sogenannten Kausalen Ebene.


Was heisst Inkarnation und Inkarnations-Zyklus?

Die Inkarnation ist die Menschwerdung der Seele für ein Leben. Jeder der diese Zeilen hier liest, ist aus Fleisch und Blut und somit inkarniert (carne = Fleisch). Um Erfahrungen machen zu können, braucht die Seele einen Körper, der auf der physischen Welt lebt und deren Prinzipien von Polarität, Dualität, Pulsation und anderen ausgesetzt ist. Durch die guten und schwierigen Erfahrungen die wir als Mensch machen, tragen wir zur Erweiterung des Erfahrungshorizonts der Seele bei. Nach dem Tod lösen sich der Körper und die Psyche auf. Die Seele bleibt und inkarniert zu einem späteren Zeitpunkt in einem anderen menschlichen Körper wieder und macht neue Erfahrungen.

Der Inkarnations-Zyklus bezeichnet die Komplettheit aller Inkarnationen der Seele. Gemäss Michael und der Quelle sind es ungefähr 100 Leben, welche den Inkarnations-Zyklus ausmachen. Das können kurze und lange Leben sein und dazwischen liegen längere und kürzere Pausen.
 

Was heisst Michael-Teaching(s)?

Dies ist die universelle Seelenlehre, wie sie von Michael vermittelt wird.
 

Ist der Inhalt der Michael-Teachings vergleichbar mit den "Archetypen der Seele®"

Die Seelenlehre und Matrix von Michael sind bis auf wenige Details deckungsgleich.

Michael gibt zusätzlich noch zu weiteren Aspekten Auskunft. Da die Zusammensetzung der Seelenrollen von Michael und der Quelle unterschiedlich sind, beeinflusst das den "Dialekt" und die Betonung und die Art der Beschreibung, aber nicht den Inhalt.

Im Gegensatz zur Quelle sind bei Michael eine Vielzahl Channels bekannt, welche mit Michael in Kontakt sind. Die Michael-Seelenlehre ist in den USA verbreitet. Eines der bekanntesten Michael-Channel ist Shepherd Hoodwin. Das Medium der Quelle heisst Varda Hasselmann, sie ist auch Mitverfasserin der umfangreichen Literatur.

Genauso wie Michael Themen adressiert, die über jene der Quelle hinausgehen, ist auch die Quelle in andere Richtungen befragt und "erforscht" worden. Das wird primär durch die Fragenden und die Channels mitbestimmt. Das Wissen über die Seelenlehre dehnt sich also immer weiter aus und es kommen immer wieder neue Aspekte aus beiden Entitäten hervor.
 

Welche Literatur gibt es über die Michael-Seelenlehre?

Es gibt eine breite Auswahl von Büchern in englisch. Am Verbreitetsten sind die Bücher von Chelsea Quinn Yarbro (u.a. Messages from Michael). Ausser einem seit Jahren vergriffenen und nur noch antiquarisch auffindbaren Yarbro-Buch in deutsch gibt es zur Zeit (noch) keine Literatur in deutsch.

Das ausgezeichnete und viel beachtete Standardwerk von Shepherd Hoodwin heisst "Journey of your soul" und ist ebenfalls nur in englisch verfügbar. André ist daran, Auszüge daraus übersetzen und mit eigenen Inhalten zu ergänzen. Auszüge daraus wird als Kursmaterial den Teilnehmenden abgegeben (im Seminarpreis inbegriffen).

Alle Bücher zu "Archetypen der Seele" sind eine sehr gute Informations- und Inspirationsquelle auch für Michael-Interessierte. Sie sind hervorragend geschrieben und weisen einen hohen Detaillierungsgrad auf.

 

zurück zur Seminar-Seite und Anmeldung

Fragen zum Seminar

Michael-Chart in deutsch oder englisch?

Du kannst Deinen Michael-Chart direkt online bei Shepherd Hoodwin bestellen. Du erhältst
- den Chart in Englisch
- beschreibende Dokumente in Englisch

Kosten: USD 60 (ca. Fr. 60) mit Kreditkarte / PayPal. Foto online hochladen, diverse Angaben notwendig. Bestellung hier


Wenn Du Deinen Michael-Chart in Deutsch über André bestellst erhältst Du
zusätzlich:
- von Shepherd gechannelte Original Michael Chart mit deutschen Begriffen
- Dokumente mit Beschreibung in Deutsch
- Zusatzdokument in Deutsch

Kosten: Fr. 130 wird mit der Seminargebühr in Rechnung gestellt.

 

In welcher Sprache findet das Seminar statt?

Shepherd Hoodwin spricht ausschliesslich englisch. Er hat eine gut verständliche, langsame und deutliche Aussprache und ist bemüht, dass man ihn gut versteht. André ist mit der Seelenlehre von Michael und jener der Quelle vertraut und wird zusammen mit Lorenz Vogel (einem ebenfalls mit der Materie vertrauten Freund) die Übersetzung sicherstellen. Es kann keine perfekte, professionelle Simultan-Übersetzung erwartet werden. Wir sind aber bestrebt, dass auch diejenigen, die kein Englisch sprechen, mitkommen und auch Fragen stellen können und alle Antworten verstehen.

Vom Seminar wird eine Audioaufzeichnung (engl.) erstellt, welche allen Teilnehmenden danach zur Verfügung gestellt wird.
 

Ich habe gelesen, dass es Aufstellungsformate gibt. Kann ich im Seminar ein eigenes Anliegen aufstellen lassen?

Nein. In der Aufstellungsarbeit in diesem Seminar wird es um die sinnliche und körperliche Wahrnehmung und Betrachtung von Aspekten aus dem Michael-Chat gehen. Bei dieser Form der Aufstellungen geht es also nicht um Familien- und Systemaufstellungen mit Anliegen im klassischen Sinne.

Im Rahmen des Gruppen-Channelings mit Michael wird es die Möglichkeit geben, Fragen durch Shepherd an Michael zu stellen.
 

Wird am Seminar auch auf Vergleiche zwischen der Seelenlehre nach Michael und den "Archetypen der Seele™" eingegangen?

Nein, Shepherd Hoodwin gibt über die Michael Seelenlehre Auskunft und stellt keine Vergleiche an. Er ist setzt sich seit über 30 Jahren intensiv mit Michael auseinander.

 

zurück zur Seminar-Seite und Anmeldung



Persönliches von André

Ich habe die Seelenlehre nach "Archetypen der Seele™" vor rund zehn Jahren kennengelernt und war sofort fasziniert. Sie ist heute fester Bestandteil meines Alltags und meiner Arbeit. Sie bietet mir Orientierung und tieferes Verständnis über mich und das Mensch sein überhaupt.

Die klare Struktur und präzise Beschreibung der Seelenlehre haben mir den Zugang einfach gemacht und zeigen mir immer wieder neue Entwicklungsmöglichkeiten.

Es ist für mich ein unerschöpfliches Reservoir an Erkenntnis-Möglichkeiten. Besonders die Kombination der Seelenlehre mit der Systemtherapie, dem Familienstellen, der Traumaheilung und der Arbeit mit dem Inneren Kind fasziniert mich.

Kurz: Seelenlehre, Persönlichkeitsentwicklung und Therapie - das ist "mein Ding".

"Wofür wurde ich ausgerechnet in diese Herkunftsfamilie geboren" und "welches ist meine notwendige Entwicklung, die daraus resultiert", weckte und befeuerte meine Neugier nicht nur als Therapeut und Familiensteller, sondern eben auch aus der Dimension:
    Wer/welche Instanz will das?
    Wozu ist es gut?
    Weshalb ist es manchmal schwierig?
    Was heisst es für meine notwendigen Bewegungen?


Ich führe seit ein paar Jahren eine Persönlichkeitsentwicklungs-Woche "Ins befreite Potential" durch. Teilnehmende sind Frauen und Männer, die Ihre Matrix kennen und sich damit für ihre Entwicklung vertieft auseinandersetzen wollen. Nicht in der Theorie, sondern im Rahmen von intensiver Prozessarbeit. Mehr darüber
hier

Mit der Arbeit mit der Seelenlehre nach Michael und der Quelle bin ich also interessiert an Persönlichkeitsentwicklung, Erweiterung des Bewusstseins über das Mensch sein, Erkennen des eigenen Potential durch Klärung und Reduktion der Angststruktur sowie dem Bewusstsein über die Anbindung an ein Grösseres Ganzes. Ich bin daran, dieses Angebot weiter und aktiv auszubauen. Das Seminar mit Shepherd Hoodwin ist ein wichtiger Meilenstein.

Im Jahr 2014 habe ich die Archetypen-Gruppe Zürich mitgegründet, die sich mehrmals im Jahr in unterschiedlichen Formaten trifft und seit 2 Jahren mit einer anderen Gruppe "fusioniert" ist. Ich bin auch in zwei Archetypen Erfahrungs- und Austauschgruppen in Deutschland dabei.

Im September 2017 habe ich an einem "Michael-Teaching" Seminar teilgenommen, welches Shepherd Hoodwin leitete. Ich war fasziniert und berührt und es hat mir den Impuls gegeben, mit der Seelenlehre weiter zu gehen als bisher. So kam es zur Einladung und Zusammenarbeit für diesen speziellen und einzigartigen Workshop im Juli 2018. (Details hier)

In der Michael-Seelenlehre ist mein bisheriges Wissen um die Archetypen der Seele® gut eingebettet und vertreten, weil es Teil davon ist. So bleiben mir die hervorragend geschriebene und vertraute Literatur von Varda Hasselmann und Frank Schmolke, mein Wissen und die Austauschpartner in den Archetypen-Gruppen erhalten.

In Shepherd Hoodwin habe ich eine vertrauenswürdige, erfahrene und angenehme Person gefunden, die seriös channelt und die mir wichtige Sorgfalt und Achtsamkeit im Umgang mit den Seminarteilnehmenden teilt. So freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.

 

zurück zur Seminar-Seite und Anmeldung